Direkt zur Servicenavigation . Direkt zum Inhalt . Direkt zur Navigation .
Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung hat für die neue europäische Strukturfondsperiode das Operationelle Programm (OP) "Wachstum durch Innovation" im Rahmen des EFRE-Ziels "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung" (RWB) in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten sowie dem Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur erstellt.
Die konkrete Umsetzung der Förderstrategie erfolgt in drei inhaltlichen Prioritätsachsen, die sich in verschiedene thematische Handlungsfelder und Förderinhalte aufschlüsseln. In diese Programmstruktur werden die einzelnen Projekte eingeordnet.
Die Förderangebote der ersten Prioritätsachse "Förderung der Unternehmerischen Basis zur Schaffung von mehr und besseren Arbeitsplätzen" unterstützen betriebliche Investitionen und Gründungen. Betriebliche Errichtungs-, Erweiterungs- und Modernisierungsinvestitionen sollen beschleunigt und das Gründungsgeschehen intensiviert werden. Im Rahmen der Prioritätsachse 1 wird auch ein Modellprojekt gefördert, das die Sicherung des Bestandes an betrieblichen Humanressourcen zum Inhalt hat.
Die Förderangebote der zweiten Prioritätsachse "Förderung von Wissen und Innovation für mehr Wachstum" zielen darauf ab, die Innovationsfähigkeit von Unternehmen zu verbessern und zu beschleunigen. Mit insgesamt 12 differenzierten Förderinhalten werden gezielt der Auf- und Ausbau der FuE-Infrastrukturen gefördert und durch geeignete Projekte die Wissensentstehung, der Wissenstransfers und die Wissensverwertung verbessert. Die möglichen Förderprojekte reichen dabei von der Stärkung der anwendungsorientierten Forschungsinfrastruktur (personelle und technische Ausstattung) im Hochschulbereich und außeruniversitären Forschungseinrichtungen über den Auf- und Ausbau von Kompetenzfeld- und Clusterstrukturen und der Förderung der Umsetzung von Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprozessen (FEI) bis hin zur Verbesserung des Zugangs zu Kapital für technologieorientierte junge Unternehmen und Start-ups durch einen Innovationsfonds (Venture Capital und Gründerdarlehen).
Die Förderprojekte der dritten Prioritätsachse "Förderung lokaler und regionaler Entwicklungspotenziale zur Erhöhung der Attraktivität der Regionen für Investoren und Arbeitskräfte" umfassen die Modernisierung und den Ausbau der gewerblichen und touristischen Infrastruktur unter Berücksichtigung der ländlichen und kulturellen Potenziale des Landes und die Stärkung der Städte und Regionen durch nachhaltige Stadtentwicklung. Einen weiteren Schwerpunkt innerhalb der dritten Prioritätsachse bilden Fördermaßnahmen, mit denen die Ressourcen- und Energieeffizienz und der Einsatz regenerativer Energien gesteigert werden sollen. Zudem sind Maßnahmen zum Ausbau und zur Modernisierung von Verkehrsinfrastrukturen, hier der Verbesserung der verkehrlichen schienengebundenen Anbindung des Flughafens Frankfurt-Hahn, vorgesehen.

Näheres hierzu können Sie der Broschüre zum Operationellen Programm "Wachstum durch Innovation" und derKurzfassung des Operationellen Programms entnehmen. Auch der vollständige Programmtext des Operationellen Programms 2007-2013 steht Ihnen zur Verfügung.

Bildergalerie der good-practice Beispiele

Weitere Good-Practice Beispiele finden Sie unter "Projekte".