Grundsätzlich ist eine fortlaufende Antragstellung möglich, Ausnahmen sind das Förderprogramm „Verbesserung der Energieeffizienz in kommunalen Gebäuden/Modellprojekte“ sowie das „Förderprogramm öffentliche Tourismusinfrastruktur (Tourismus 4.0)“. Dort ist der formalen Antragstellung ein Auswahlprozess im Rahmen von Förderaufrufen vorgeschaltet.

Das rheinland-pfälzische Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität (MKUEM) unterstützt im Rahmen des EFRE-Programms für die Förderperiode 2021-2027 im spezifischen Ziel 2.1 „Förderung von Energieeffizienz und Reduzierung von Treibhausgasemissionen“ Modellprojekte zur Verbesserung der Energieeffizienz in kommunalen Gebäuden.

Fördergegenstand sind umfassende modellhafte, innovative und übertragbare Gebäudeenergieeffizienzmaßnahmen an kommunalen Bestandsgebäuden mit Schwerpunktsetzung auf die energetische Verbesserung der Gebäudehülle sowie die Reduktion des Wärmeverbrauchs und die Umstellung auf Umweltwärme.

Zielsetzung ist das Erreichen eines möglichst hohen Gebäudeenergieeffizienzstandards sowie eine signifikante Reduktion des Endenergiebezugs (Steigerung der Energieeffizienz sowie der Energieeinsparung).

Das MKUEM ruft dazu auf, in der Zeit vom 22.04.2024 bis 16.08.2024 entsprechende Projektvorschläge einzureichen.

Wer kann sich bewerben?
Kommunale Gebietskörperschaften und juristische Personen, an denen kommunale Gebietskörperschaften beteiligt oder deren Mitglied sie sind

Fördergebiet
Stärker entwickelte Regionen (SER): Region Koblenz mit der kreisfreien Stadt Koblenz, Landkreisen Ahrweiler, Altenkirchen (Westerwald), Bad Kreuznach, Birkenfeld, Mayen-Koblenz, Neuwied, Rhein-Lahn-Kreis, Westerwaldkreis, Cochem-Zell, Rhein-Hunsrück- Kreis sowie Region Rheinhessen-Pfalz mit den kreisfreien Städten Frankenthal (Pfalz), Kaiserslautern, Landau in der Pfalz, Ludwigshafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Pirmasens, Speyer, Worms, Zweibrücken und den Landkreisen Alzey-Worms, Bad Dürkheim, Donnersbergkreis, Germersheim, Kaiserslautern, Kusel, Südliche Weinstraße, Rhein-Pfalz-Kreis, Mainz-Bingen, Südwestpfalz)

Übergangsregion (ÜR): Region Trier mit den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Trier-Saarburg und Vulkaneifel sowie der kreisfreien Stadt Trier

Voraussichtliches Budget
Für den Förderaufruf steht in Abhängigkeit von der Mittelverfügbarkeit ein Gesamtbetrag von

bis zu 21,2 Mio. EUR für die Übergangsregion Trier (ÜR)
bis zu 13,6 Mio. EUR für die stärker entwickelten Regionen (SER) zur Verfügung.

Der Fördersatz beträgt in der Regel in SER maximal 40 % der förderfähigen Ausgaben, in ÜR maximal 60 %. Bei Vorhaben von besonderem Landesinteresse ist im Rahmen dieses Fördercalls (PSZ-SZ 2.i-1) eine Aufstockung auf bis zu 90 % der förderfähigen Ausgaben möglich. 

Verfahren
Informationen zum Verfahren, zu den Anforderungen und Bewertungskriterien finden Sie unter der Rubrik EFRE 2021-2027 auf

https://mkuem.rlp.de/themen/energie-und-klimaschutz/foerderung-der-energiewende/efre-foerderperiode-2021-2027-energieeffizienz-und-intelligente-netz-und-speicherinfrastruktur

Beratung und Ansprechperson
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität
Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz
Janis Rosendahl
Tel.: 06131-16-5913
janis.rosendahl(at)mkuem.rlp.de

Spez.
Ziel
Maßnahme/
ggf. Kenn-Nummer 
Geografisches
Gebiet 
Art der förderfähigen
Antragsteller 
Gesamt- Fördermittel
für den Aufruf
Anfangs-
datum
EnddatumLink
2.1Verbesserung der Energieeffizienz in kommunalen Gebäuden, Modellprojekte

PSZ-SZ 2.i-1
Rheinland-PfalzKommunale Gebietskörper-schaften und juristische Personen, an denen kommunale Gebietskörperschaften beteiligt oder deren Mitglied sie sindRund 20 Mio. EUR (abhängig von der Verfügbarkeit der Landes-Haushaltsmittel und der Fristigkeit der eingereichten Bewerbungen)06.04.202309.06.2023https://mkuem.rlp.de/themen/energie-und-klimaschutz/foerderung-der-energiewende/efre-foerderperiode-2021-2027-energieeffizienz-und-intelligente-netz-und-speicherinfrastruktur
1.3Förderprogramm touristische
Infrastruktur
Rheinland-PfalzKommunale Gebietskörper-schaften und Zweckverbände, sonstige juristische Personen, an denen kommunale Gebietskörperschaften oder Zweckverbände beteiligt sind, mit Zustimmung der kommunalen Gebietskörperschaften oder der Zweckverbändeca. 8 Mio EUR22.01.202401.07.2024https://mwvlw.rlp.de/themen/wirtschaftszweige/tourismus/efre-foerdercall-im-foerderprogramm-oeffentliche-tourismusinfrastruktur
2.1Verbesserung der Energieeffizienz in kommunalen Gebäuden, Modellprojekte

PSZ-SZ 2.i-2
Rheinland-PfalzKommunale Gebietskörper-schaften und juristische Personen, an denen kommunale Gebietskörperschaften beteiligt oder deren Mitglied sie sindbis zu 21,2 Mio. EUR für die Übergangs-region Trier (ÜR)

bis zu 13,6 Mio. EUR für die stärker entwickelten Regionen (SER)
  22.04.2024  16.08.2024https://mkuem.rlp.de/themen/energie-und-klimaschutz/foerderung-der-energiewende/efre-foerderperiode-2021-2027-energieeffizienz-und-intelligente-netz-und-speicherinfrastruktur